schulleben

Die Schülermitverantwortung

In der Schülermitverantwortung (SMV) arbeiten Schüler an der Gestaltung ihrer Schule und des Schulwesens mit. Sie vertreten dabei in erster Linie die Interessen ihrer Mitschüler. Die Tagesklassensprecher und auch die Schulsprecher werden auch von den Schülern -  über die Klassensprecherversammlung - gewählt.

 

Die SMV mischt sich ein, redet , gestaltet  und entscheidet mit. Das ist der Kern von Demokratie. Denn die Schule ist nicht nur dazu da, den Schülern das nötige Wissen und Können beizubringen, sondern auch für die Vermittlung grundlegender Werte verantwortlich. Dazu gehört vor allem auch die Übernahme von Verantwortung für sich und andere und die demokratische Teilhabe und Partizipation.

 

An unserer Schule unterstützen die Verbindungslehrer die SMV bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit.

Unsere SMV im Schuljahr 2021/2022

tagessprecher_gesamt_1.jpg

v.l.: German Zweifel (MFA11b), Verena Gegenfurtner (MFA10d), Sarah Fürst (MFA10d), Huy Nguyen (BFS11), Leo Brauer (SFK11a), Christian Schweigl (BFS12), Florian Weiß (IN10a), Luisa Löser (TK11), Rebecca Sennebogen (TFA12a), Fabian Zwickl (ZFA10a)

SMV der Mathias-von-Flurl Berufsschule Straubing spendet 340,00 € an Kinderaidshilfe Elonwabeni

__bergabe_aids_spendenscheck_kom.jpg

Matthias Maurer, Katja Schötz, Kathrin Schmerbeck, Christian Schweigl, Florian Weiß, Doris Pilhofer-Horsch, Werner Kiese

 

Den Welt-AIDS-Tag am 01.12.2021 nahmen sich die Schüler der Schülermitverantwortung im Hause der Kaufmännischen Berufsschule und ihren angegliederten Berufsfachschulen, (kaufmännisch und biologisch-technisch) wie jedes Jahr zum Anlass, um an die Schüler selbstgebastelte AIDS-Schleifen zu verkaufen. Unterstützt wurden sie dabei von der Fachschaft Religion/Ethik.

Den gesammelten Betrag über 340,00 übergab die SMV, vertreten durch den 1. Schülersprecher Florian Weiß und den 3. Schülersprecher Christian Schweigl an Frau Doris Pilhofer-Horsch, stellvertretend für die Kinderaidshilfe Elonwabeni.

In Elonwabeni, was in der Sprache der Xhosa „Ort des Glücklichseins" bedeutet, werden seit 2006 von HIV/AIDS betroffene Kinder betreut. Entweder sind ihre Eltern an AIDS gestorben oder die Krankheit macht es ihnen unmöglich, sich um die Kinder zu kümmern. Unterstützt werden sie von Hausmüttern, Sozialarbeitern und Freiwilligen aus Deutschland. Obwohl die Sozialbehörde von Kapstadt inzwischen die erfolgreiche Arbeit von Elonwabeni finanziell unterstützt, ist das Zentrum weiterhin auf Spenden angewiesen, um dessen Fortbestand und dessen Weiterentwicklung zu sichern. Frau Pilhofer-Horsch überreichte zum Dank dem Lehrerkollegium eine Broschüre über die wertvolle 15-jährige Arbeit in dem Kinderzentrum.

SMV verschenkt weihnachtliche Freude in Tüten SJ 2021/2022

Seit vielen Jahren verkauft die SMV traditionell in der letzten Woche vor Weihnachten Punsch und Plätzchen. Da dies auch heuer leider wieder nicht möglich ist, überraschte die SMV jede Klasse mit einem Do-It-Yourself Weihnachtspakt, um ein wenig Weihnachtsfeeling in die Klassenzimmer zu bringen.

Dazu haben die Schülersprecher gemeinsam mit den Verbindungslehrern für jede Klasse ein Paket mit Mandarinen, Dominosteinen und Lebkuchen vorbereitet, welche die KlassenleiterInnen am letzten Schultag verteilen.

Mit dieser Aktion wünscht die SMV der ganzen Schulfamilie Frohe Weihnachten, schöne Feiertage und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr 2022!!!

weihnachtst__ten_komp.jpg
144_neue_bezirkssch__lersprecher_der_beruflichen_schulen_in_niederbayern_gew__hlt_1_seite_1.jpg
144_neue_bezirkssch__lersprecher_der_beruflichen_schulen_in_niederbayern_gew__hlt_1_seite_2.jpg

Unsere SMV im Schuljahr 2020/2021

tagessprecher_gesamt_zugeschnitten_bearbeitet.jpg

v. l.: Nadja Wetzel (MFA10b), Verona Avdyli (ZFA10a), Daniel Niski (BTA11), Sandra Kamm (BM10b), Fabian Zwickl (ZFA10a), Thomas Küppers (EH12c), Theresa Schuhbauer (GH11), Ryna Schöpper (TK11b), Xenia Damer (EH11c)

Es fehlt: (Julia Schweiger BFS12)

Brian-Torben Akodo ist nun auch stellvertretender Landesschülersprecher

Der Schülersprecher unserer Mathias-von-Flurl-Schule mit den kommunalen Berufsfachschulen ist jetzt auch stellvertretender Schülersprecher aller bayerischen Berufsschulen und Wirtschaftsschulen.

 

Am 3. und 4. Dezember waren alle Bezirksschülersprecher der beruflichen Schulen im Auftrag des Kultusministeriums nach München eingeladen, um zusammen mit den Bezirksschülersprechern aller Schularten wichtige Informationen zu erhalten, die jeweiligen Landesschülersprecher zu wählen und erste Anliegen und Interessen auszutauschen.

 

Für den Bereich der Berufsschulen und Wirtschaftsschulen wurden unser Schüler Brian-Torben Akodo aus der 12. Klasse für Zahnmedizinische Fachangestellte und der aus Oberbayern stammende Christian Mancin an die Spitze der Landesschülersprecher gewählt. Nachdem sich für die beiden Genannten im letzten Wahldurchgang eine Situation mit Stimmengleichheit ergab, entschied schlussendlich das Los mit folgendem Ergebnis:

 

  • Landesschülersprecher Christian Mancin (Oberbayern)
  • Stellvertretender Landesschülersprecher Brian-Torben Akodo (Niederbayern, Mathias-von-Flurl-Schule, Staatliche Berufsschule II Straubing-Bogen mit kommunalen Berufsfachschulen)

 

Wir gratulieren beiden Landesschülersprechern sehr herzlich und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Vertretung der Schülerschaft und der Umsetzung von deren Anliegen.

 

In einem ersten „Gratulationsgespräch" mit der Schulleitung der Mathias-von-Flurl-Schule unmittelbar nach der Wahl und der Rückkehr aus München berichtete Brian mit Begeisterung von den 2 Tagen des Beisammenseins mit allen 39 Bezirksschülersprechern vor und nach der Wahl.

 

Das Kennenlernen verlief nach seinen Angaben sehr harmonisch und interessiert und vor allem mit viel engagierter Diskussion über die nun kommenden Aufgaben. Der Einstieg in die Rolle als Schülervertreter wurde seiner Meinung nach durch die Vorstellung des bisherigen Landesschülerrates erleichtert, so dass schon erste Pläne über Aktionen angedacht werden konnten. Besonders liegt ihm u.a. am Herzen, die Schularten untereinander stärker zu vernetzen und die gegenseitigen Vorurteile, die sich bedingt durch die unterschiedliche Vorbildung und damit Inhomogenität in den Berufsschulklassen teilweise wiederspiegelt, abzubauen.

 

Noch vor Weihnachten, vom 18. bis 20. Dezember, erhält Brian-Torben Akodo in einer Fortbildung für Landesschülersprecher die Gelegenheit, sich das Rüstzeug für die Zielerreichung bzw. Umsetzung seiner und der Anliegen seiner Mitstreiter zu erwerben. Einführungen in das bayerische Schulsystem, in rechtliche Grundlagen und auch Tipps zum methodischen Vorgehen inklusive.

 

Wie wir Brian kennen wird er diese Informationen gerne annehmen, nutzen und damit konstruktiv die Herausforderungen eines Landesschülersprechers angehen sowie weiterhin seine Aufgabe als Schülersprecher vor Ort an der Mathias-von-Flurl-Schule zusammen mit der 2. Schülersprecherin Pauline Jungmayer und den weiteren SMV-Mitgliedern positiv-motiviert erfüllen.

 

Silvia Obermeier-Fenzl, StDin

Stellvertretende Schulleiterin

landessch__lersprecher.jpg

Schulleitung und Verbindungslehrer gratulieren

Brian-Torben Akodo ist neuer Bezirksschülersprecher

Als Schülersprecher unserer Schule nahm Brian-Torben Akodo, Auszubildender zum Zahnmedizinischen Fachangestellten, an der Wahl zum Bezirksschülersprecher sowohl passiv wie auch aktiv teil und wurde erfolgreich zum Bezirksschülersprecher für alle beruflichen Schulen Niederbayerns gewählt. Er ist nun Sprachrohr für ca. 34 000 Schülerinnen und Schüler.

 

Wir gratulieren ihm sehr herzlich und freuen uns auf seine Mitwirkung an der Schule.

 

In einer ersten gemeinsamen Sitzung mit der Schulleitung und zusammen mit dem Tagessprecher Simon Dachsberger informierte Brian über die vielen Themen, die schon auf Bezirksebene diskutiert wurden. Einzelne Aspekte, die er schon im Vorfeld in Gesprächen mit Schülerinnen und Schülern und durch Abfragen eruiert hatte und ihm für unsere Schule am Herzen liegen, wurden bereits auf die Tagesordnung für das Gespräch mit der Schulleitung gesetzt und konstruktiv auf den Weg gebracht.

 

Nun steht für Brian-Torben Akodo ein weiteres Engagement auf Landesebene an. Anfang Dezember finden die Wahlen für die Landesschülersprecher statt. Wir wünschen ihm viel Erfolg in seinem Engagement und gewinnbringende Ideen sowie Maßnahmen, die er im Sinne der Schülerinnen und Schüler mit umsetzen kann.

 

Silvia Obermeier-Fenzl, StDin

Stellvertretende Schulleiterin

img_8862_1_.jpg

Schulleiter Werner Kiese gratuliert Brian-Torben

Unsere SMV im Schuljahr 2019/2020

v. l.: Stanley Mickel (BFS12), OStR Wolfgang Jähn, StRin Kathrin Soller, Brian Akodo (ZFA12), Julia Grammel (BM12a), Simon Dachsberger (GSV10b), StR Florian Muthmann, Pauline Jungmayer (EH12b), Schulleiter OStD Werner Kiese, Marco Primbs (BFS11)

Es fehlen: Natalia Pletnikow (BK11), Marcel Gumerov (GH11), Julia Schweiger (BFS11), Cheyenne Kohout (EH10b)

Waffelverkauf SJ 2019/2020

Zum ersten Mal fand letztes Schuljahr in der Woche vor den Sommerferien für unsere Schülerinnen und Schüler ein Waffelverkauf im Pausenhof statt. Organisiert wurde dieser von der SMV. Die Aktion war ein voller Erfolg. Die Waffelbäcker kamen zum Teil gar nicht mehr mit der Produktion hinterher, sodass sich eine lange Schlange bildete. Mit nachhaltigen Produkten aus der Region konnte so eine stolze Summe von 370,00 € erwirtschaftet werden, welche dafür verwendet wurde, um die SMV-Kasse aufzufüllen.

waffelverkauf.jpg

Das Waldsofa ist da!!!

Ein Waldsofa ist eine Liege, die man in den Wald stellt, um sich dort bequem mit seinen Freunden, Bekannten oder Partner in den Wald oder wie bei uns im Pausenhof zu legen und die Natur zu genießen.

Das hört sich doch ganz gut an oder? Das hat sich für SMV auch gedacht und für unseren Pausenhof ein Waldsofa angeschafft. Hier können sich alle Schüler gemütlich hinlegen und die freie Zeit geniesen.

Wir wünschen Euch viel Spaß dabei.

liege_1.jpg

Besuch des Bezirksklinikums Mainkofen mit Spendenübergabe

bezirksklinikum.jpg

Bild: Überreichung der SMV-Spende über 320 Euro für die Depressionshilfe im Bezirksklinikum Mainkofen.

 

Die Depression ist eine weit verbreitete Krankheit, bei der Betroffene über mehrere Wochen oder Monate in ein emotionales Tief geraten. Selten können sich die Betroffenen alleine aus diesem Tief befreien. Allerdings gibt es gute und effektive Möglichkeiten der medikamentösen und psychotherapeutischen Behandlung. Darüber informierte sich die SMV gemeinsam mit Schülern der Ausbildungsberufe "Medizinische Fachangestellte" und "Kaufmännische Assistenten" vor Ort im Bezirksklinikum Mainkofen. In einem interessanten Vortrag mit anschließender Führung zeigte der leitende Arzt der Station D9, Ulrich Korbacher, gemeinsam mit seinen Kollegen die vielfältigen und wirksamen Behandlungsmöglichkeiten einer Depression auf. Im Anschluss überreichte die SMV eine Spende über 320 Euro zu Gunsten der Depressionshilfe am Bezirksklinikum Mainkofen.

DKMS - „Dein Typ ist gefragt!“

spenden__bergabe_zeitung.jpg

Bild von links nach rechts

Thomas Eiglsperger StR, Marie Kasan, Leatitia Lermer, Sebastian Dittrich, Kathrin Soller StRin, Florian Mutmann StR, Werner Kiese OStD

 

„Dein Typ ist gefragt!" – Unter diesem Motto haben sich vom 25-29.03.2019 473 Schüler/innen und Lehrer/innen für die Stammzellenspenderdatei der DKMS (Deutsche Knochenmarkspende) typisieren lassen. Jetzt sind sie potenzielle Lebensretter.

Diagnose Blutkrebs – alle 15 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland diese Nachricht und nur ein Drittel aller Blutkrebspatienten findet innerhalb der Familie einen passenden Spender. Alle anderen sind auf die Stammzellenspenden von Fremden angewiesen. Dabei sucht jeder zehnte Blutkrebspatient vergeblich nach einem passenden Spender.

Die Schülermitverantwortung (SMV) nahm diesen Umstand zum Anlass und organisierte letzte Woche eine Typisierungsaktion an der Berufsschule II in Straubing. Registrieren konnte sich jeder zwischen 17 und 55 Jahren, der mindestens 50 Kilo wiegt und bei guter Gesundheit ist. Die Schülerinnen und Schüler, die in den Vorwochen im Religions/- und Ethikunterricht zu diesem Thema sensibilisiert wurden, konnten sich von Montag bis Freitag direkt an der Schule registrieren lassen. Insgesamt folgten 473 Freiwillige diesem Aufruf. Nach dem Motto „Stäbchen rein, Spender sein" wurden diese mit viel Engagement und Fachwissen von den Medizinischen Fachangestellten der 10. und 11. Jahrgangstufe durch eine Speichelprobe registriert.

Neben 473 neu registrierten Stammzellenspendern konnten auch 960,00 Euro Geldspende durch diese Aktion gesammelt werden. Herr Dittrich, ein Stammzellenspender aus der Region, nahm im Namen der DKMS die Geldspende entgegen und berichtet über seine eigenen Erfahrungen.

Weihnachtsverkauf SJ 2019/2020

Wer in der Woche vor Weihnachten am Vormittag ins Foyer der Mathias-von-Flurl-Schule kam, den erwartete der herrliche Duft nach Punsch, Plätzchen und selbstgebackenen Kuchen. Fleißige Weihnachtsbäcker sorgten auch in diesem Schuljahr dafür, dass der traditionelle Kuchen- und Punschverkauf für einen guten Zweck stattfinden konnte.

Die Schüler und Lehrer hatten jeweils in der Vormittagspause Gelegenheit sich die Vorweihnachtszeit mit alkoholfreien Punsch, Plätzchen und Kuchen zu versüßen. Weihnachtliche Dekorationen und Musik brachten alle in festliche Stimmung.

Der Reinerlös dieser Aktion kam der Aktion des Straubinger Tagblatts „Freude durch Helfen" zugute.

weihnachtsverkauf_1.jpg

Spende an die AIDS-Beratungsstelle Niederbayern 2018/19

Zum wiederholten Male unterstützt die SMV die AIDS-Beratungsstelle Niederbayern mit einer Spende in Höhe von 350 Euro aus dem Verkauf von selbst gebastelten AIDS-Schleifen.

Auf der Eröffnungsveranstaltung zur HIV-/AIDS-Präventionswoche überreichte die SMV im Beisein von Schulleiter OStD Kiese den Spendenbetrag an Günter Edenhofer vom Landratsamt Straubing-Bogen - Abteilung Gesundheitswesen.

Die SMV bedankt sich bei allen, die diese Spende durch den Kauf einer AIDS-Schleife unterstützt haben!

bild___bergabe_f__r_homepage.jpg

Herr Edenhofer nimmt die Spende dankend entgegen

Die SMV bildet sich fort - Erfolgreich reden und präsentieren

Schülersprecherin Vanessa Feyerer nahm am 20.02.2019 an der Fortbildung der Regierung Niederbayern zu dem Thema „Erfolgreich reden und präsentieren" teil. Oliver Reichel, Leiter des Instituts für Rhetorik gab einen anschaulichen Überblick zum Thema Präsentieren. Unter anderem ging es darum, wie man Vorträge und Referate spannend und mitreißend gestalten kann, wie es möglich ist, Lampenfieber und Nervosität zu bekämpfen und wie die eigene Wirkung auf andere optimiert werden kann.

Stanley Mickel zu Besuch bei der Jugendklimakonferenz

Im Zuge der Schülerstreiks durch die Organisation „Fridays for Future" lud das bayerische Umweltministerium jeweils einen Schüler aus allen Schulen in Bayern ein. Ziel war es, den Vorschlägen, Forderungen und Wünschen der Jugend Gehör zu verschaffen und das direkte Gespräch mit ihnen zu suchen. Für die Regierungsbezirke Ober- und Niederbayern sowie Schwaben fand die Konferenz am 05.04.2019 an der Hochschule für Fernsehen und Film in München statt. Der offizielle Beginn war 14 Uhr. Die Schüler wurden jeweils in die drei Bereiche Konsum, Energie und Mobilität eingeteilt. In diesen Gruppen ließ man die Jugendlichen Workshops bilden um Forderungen und Vorschläge auszuarbeiten. Im Anschluss wurde jeweils ein Vertreter der 18 Workshop-Gruppen gewählt. Diese hatten die Aufgabe, Ausgearbeitetes im Plenum vorzutragen und mit dem Umweltminister Herrn Thorsten Glauber zu Argumentieren. Darauf folgten Beiträge aus der restlichen Versammlung die Zufällig vom Moderator ausgewählt wurden. Folgende Forderungen werden vom Minister mit in den Landtag genommen: Microplastik und Plastiktüten sollen verboten werden; ÖPNV Tickets sollen kostenlos oder günstiger werden; das so genannte „Containern", dies bezeichnet die Mitnahme weggeworfener Lebensmittel aus Abfallcontainern, soll entkriminalisiert werden etc.

Im Übrigen will Minister Glauber sich dafür stark machen, dass Fridays for Future Sprecherin Ramona Wüst ihre Themen selbst im Landtag präsentieren kann. Sie fordert einen Wertewandel – „...es kann nicht sein, dass wir auf Kosten der ärmeren Länder leben."

Es wurde rege bis zum Abend diskutiert, aufgrund der positiven Resonanz sollen weitere Veranstaltungen in naher Zukunft stattfinden.

Neugestaltung des Pausenraumes

Als Ergebnis einer Schülerbefragung, welche die SMV in Zusammenarbeit mit dem QmbS-Team durchführte, wünschen sich viele Schüler mehr Sitzmöglichkeiten im Schulgebäude.

 

Im Zuge dessen kümmert sich die SMV nun gemeinsam mit der Schulleitung um die Neugestaltung des Pausenraumes!

 

Neben neuen Rundtischen und Stühlen wurde für noch mehr Sitzmöglichkeiten zusätzlich eine Couch gekauft, deren Anschaffung die Sparkasse Niederbayern-Mitte freundlicherweise mit einer großzügigen Spende in Höhe von 700,00 € unterstützte.

 

Seit Januar 2017 verschönert ein 360-Grad-Bild von Straubing den Pausenraum. Die hochauflösende Panorama-Aufnahme zeigt sowohl das Volksfest als auch den Stadtplatz von Straubing in einem überraschend hohen Detailreichtum, welcher durch eine extrem hohe Auflösung beim Fotografieren erreicht wurde.

 

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Entdecken der zahlreichen Einzelheiten des Bildes!

 

Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Hausmeister Herr Baier, der uns immer tatkräftig zur Seite steht!

 

Wir wünschen Euch angenehme Aufenthalte und gute Gespräche im neu gestalteten Pausenraum :-)

spenden__bergabe_sparkasse_small.jpg

Spendenübergabe der Sparkasse Niederbayern-Mitte

Spende der SMV aus AIDS-Schleifen-Verkauf

Zum wiederholten Male unterstützt die SMV die AIDS-Beratungsstelle Niederbayern mit einer Spende in Höhe von 355 Euro aus dem Verkauf von selbst gebastelten AIDS-Schleifen.

Auf der Eröffnungsveranstaltung zur HIV-/AIDS-Präventionswoche überreichte die SMV im Beisein von Schulleiter OStD Kiese den Spendenbetrag an Frau Stankewitz, Leiterin der AIDS-Beratungsstelle Niederbayern.

Die SMV bedankt sich bei allen, die diese Spende durch den Kauf einer AIDS-Schleife unterstützt haben!

 

Im Bild: Frau Stankewitz (2.v.r.) nimmt die Spende dankend entgegen.

Nutzt den "Pausenkorb" und vermeidet unnötig lange Wartezeiten...

Lange Wartezeiten in der Vormittagspause können durch Inanspruchnahme des „Pausenkorbes" umgangen werden.

DIe nachfolgend abgebildete Angebotsliste (einfach anklicken!) hängt in jedem Klassenzimmer aus.

pausenkorb_.jpg

Angebotsliste mit Folienstift ausfüllen

Wenn Ihr den genannten „Pausenkorb" nutzen möchtet, gebt bitte die ausgefüllte Angebotsliste (Folienstift!) plus das abgezählte Geld vor Unterrichtsbeginn (spätestens 07:50 Uhr) beim Pausenverkaufsstand ab. Ab 10:00 Uhr kann die Bestellung abgeholt werden! (Genaue Uhrzeit bitte mit Eurem Klassenleiter absprechen!)

411,29 Euro für HIV-infizierte Menschen

Auf der Eröffnungsveranstaltung zur HIV-/AIDS-Präventionswoche überreichte unser Schülersprecher den Erlös des AIDS-Schleifen-Verkaufs (350 Euro, wir berichteten) an Frau Stankewitz, Leiterin der AIDS-Beratungsstelle Niederbayern.

 

Nun gab Frau Stankewitz in einem Schreiben an die Schülerschaft der Mathias-von-Flurl-Schule mit angegliederten Berufsfachschulen bekannt, dass zusammen mit dem Verkauf der AIDS-Teddybären insgesamt ein Reinerlös in Höhe von 411,29 Euro zusammenkam.

 

Dieser Betrag wird vollständig HIV-infizierten Menschen in Niederbayern zugehen.

dankesschreiben_aids_hilfe.jpg

Dankesschreiben der AIDS-Beratungsstelle

Die SMV wünscht eine besinnliche Adventszeit

In der Zeit vom 03.12. bis 09.12. versüßen der Heilige Nikolaus und seine himmlischen SMV-Engel die Adventszeit und überraschen die Schüler mit kleinen Schokoladennikoläusen.

 

Im Bild: Die Tagessprecher Fama Fall (BFS12) und Karsten Juranek (BFS11) in Aktion

350 Euro aus AIDS-Schleifen-Verkauf gespendet

Auf der Eröffnungsveranstaltung zur HIV-/AIDS-Präventionswoche überreichte unser Schülersprecher, Felix Freund, den Erlös des AIDS-Schleifen-Verkaufs der vergangenen Woche an Frau Stankewitz, Leiterin der AIDS-Beratungsstelle Niederbayern. Sie bedankte sich sehr herzlich und hob hervor, dass die Spende direkt Betroffenen zu Gute kommt.

 

Die SMV bedankt sich bei allen, die diese Spende durch den Kauf einer AIDS-Schleife unterstützt haben!

 

Im Bild: Frau Stankewitz (vorne Mitte) nimmt die Spende dankend entgegen.

300 Euro für das Kinder- und Jugendhaus Don Bosco

smv_donbosco_small.jpg

Spendenübergabe an Ilona Salm von Don Bosco

Die Schülermitverantwortung (SMV) der Mathias-von-Flurl-Schule mit den angegliederten Berufsfachschulen für Kaufmännische Assistenten und biologisch-technische Assistenten hat sich wieder für den guten Zweck engagiert und 300 Euro gespendet. Bezirksschülersprecherin Stefanie Eherer (3.v.r.), die sich zusammen mit den SMV-Vertretern Christine Mannes (6.v.r.) und Michael Spielbauer (4.v.r.) sowie weiteren Schülern und den beiden Verbindungslehrern aktiv eingesetzt hatte, freute sich, die Spende an das Kinder- und Jugendhaus Don Bosco überreichen zu können. Dort werden auch Schüler der Mathias-von-Flurl-Schule während des Blockunterrichts betreut. Im Beisein der Schulleitung, vertreten durch Harald Dietlmeier (r.), den Verbindungslehrern Katja Schötz (2.v.r.) und Wolfgang Jähn (l.) überreichte Stefanie Eherer die Spende an Ilona Salm (5.v.r.), die sich sehr über die Wertschätzung der guten Zusammenarbeit des Kinder- und Jugendhauses Don Bosco mit der Mathias-von-Flurl-Schule freute.

Stefanie Eherer (BFS12) jetzt Bezirksschülersprecherin

eherer_stefanie.jpg

Bezirksschülersprecherin Stefanie Eherer

Da der amtierende Bezirksschülersprecher aus dem Amt scheidet, rückt Stefanie Eherer, Auszubildende der angegliederten Berufsfachschule für Kaufmännische Assistenten, ab sofort als neue Bezirksschülersprecherin nach.

Politische Bildung – live im Bayerischen Landtag in München

Wer kennt sie nicht aus dem Sozialkundeunterricht - Begriffe wie etwa horizontale und vertikale Gewaltenteilung oder Exekutive und  Legislative? Von Letzterem durften wir (SMV und BFS 11 mit unseren Lehrern Frau Schötz und Herrn Roßmüller) uns am 5. Februar im Maximilianeum, Sitz des Bayerischen Landtages, ein äußerst lebendiges Bild machen und Demokratie live miterleben.

Nachdem unser parlamentarischer Begleiter, Herr Nigbur  zu einer Stärkung in den Hofbräukeller einlud, folgten wir im Plenarsaal einer äußerst kontroversen Debatte über das bayerische gymnasiale Schulsystem. Anschließend folgte eine angeregte Diskussion über unterschiedliche politische Themen wie z. B. doppelte Staatsbürgerschaft, Energiewende oder Mindestlohn, für die sich die Abgeordneten Frau Ruth Müller (SPD) und die Herren Hans Ritt und Josef Zellmeier (CSU) trotz eines vollen Terminkalenders viel Zeit nahmen.

Ein weiterer Programmpunkt war der Besuch der BMW-Welt, hier konnten wir die  neuesten PKW und Motorradmodelle besichtigen.

Ein sehr gelungener Tag, so waren sich alle einig.

 

SMV und BFS11

Die Mitglieder der SMV im Schuljahr 2013/2014

Die Mitglieder der SMV finden Sie unter folgenden Links:

Stefanie Eherer (BFS12) ist stellvertretende Bezirksschülersprecherin

bezirkssch__lersprecherin_2_small.jpg

Gratulation an Stefanie vom Schulleiter OStD Kiese

Unsere Schülersprecherin, Stefanie Eherer (BFS12), wurde bei der Bezirksschülersprecherwahl am 12.11.2013 in Deggendorf zur stellvertretenden Bezirksschülersprecherin der Beruflichen Schulen (ohne FOS/BOS) gewählt.

 

Seit dem 18. Januar 2008 besteht in Bayern erstmals eine demokratisch gewählte Vertretung aller rund 1,9 Millionen Schülerinnen und Schüler. Die Bezirksschülersprecher bringen die Interessen und Anliegen ihrer Mitschüler zur Sprache und stellen entsprechende Anträge an das Kultusministerium.

 

Die Schulleitung, die SMV, das gesamte Lehrerkollegium sowie alle Schülerinnen und Schüler der Mathias-von-Flurl-Schule mit den Berufsfachschulen für Kaufmännische und biologisch-technisch Assistenten gratulerien recht herzlich zu dieser verantwortungsvollen Aufgabe!

SMV spendet für Hochwasseropfer

Das dramatische Hochwasser der letzten Wochen hat auch vor Schülern der Mathias-von-Flurl-Schule nicht halt gemacht. Besonders schlimm hat es eine Mitschülerin getroffen, die in Deggendorf-Fischerdorf gewohnt hat und bei diesem Jahrhunderthochwasser ihr Haus verloren hat.

Dank der großartigen Beteiligung der Schüler und Lehrer am Eisverkauf der SMV konnte eine Spendensumme in Höhe von 800,00 € erzielt werden, die der betroffenen Schülerin übergeben werden konnten.

Die SMV bedankt sich nochmals bei allen Schülern, Lehrern und der Schulleitung für ihre Solidarität und wünscht der betroffenen Schülerin noch viel Kraft diese persönliche Extremsituation gut zu überstehen.

SMV kauft neue Tischgruppe für den Innenhof

An die SMV wurde bereits mehrfach die Bitte herangetragen, die Sitzgelegenheiten im Innenhof unserer Schule zu verbessern. So wurden letztes Jahr neue Stühle gekauft, die flexibel im Innenhof positionierbar sind. Nun hat die SMV in Absprache mit der Schulleitung eine neue Sitzgruppe bestehend aus einem Tisch, zwei Bänken und einem Hocker angeschafft. So könnt ihr entspannt im Freien lernen, euere Brotzeit bzw. das Mittagessen genießen oder einfach nur in gemütlicher Runde zusammensitzen!

Spendenaktion für das Don Bosco Schülerwohnheim

spendedb_2013_text.jpg

Straubinger Tagblatt vom 11.02.2013

Mehr über das Jugendhaus Don Bosco erfahren Sie unter Ausbildung -> Partner -> Jugendwohnheim

Faschingsparty der Straubinger Berufsschulen

 

 

Wann: Donnerstag, 31.01.2013 ab 21:00 Uhr

 

Wo: Diskothek Stars in Straubing

 

Motto: Fairy Tale

 

Eintrittspreis maskiert: 4 €

 

Eintrittspreis unmaskiert: 5 €

 

Maskenprämierung!!!

 

Wir weisen darauf hin, dass es sich bei dieser Veranstaltung um keine Schulveranstaltung handelt.

Weihnachtsverkauf der SMV

Der köstliche Duft von selbstgemachten Kuchen und Punsch breitet sich in der Woche vom 17.12. - 21.12.2012 in unserem Schulgebäude aus.

Grund dafür ist der alljährliche Weihnachtsverkauf der SMV, bei dem leckerer selbstgemachter Kuchen und alkoholfreier Punsch verkauft werden. Der Erlös wird für einen guten Zweck gespendet.

Das gesamte SMV-Team mit ihren Verbindungslehrern Frau Schötz und Herrn Jähn bedankt sich an dieser Stelle bei der Bäckerei Radlbeck aus Feldkirchen für ihre köstlichen Kuchenspenden sowie bei allen Tagessprechern und Mitschülern, die uns ebenfalls mit ihren Kuchenleckereien verwöhnen! Nur mit dieser tollen Unterstützung ist eine derartige Aktion möglich! Ein großer Dank geht auch an alle Mitschülern und Lehrern, die sich in dieser Woche mit Kuchen und Punsch aus unserem Weihnachtsverkauf versorgen!

In diesem Sinne wünschen wir allen unseren Schülern und Lehrer eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2013!

Schülersprecherin Kerstin Ertel (KfB11) ist Bezirksschülersprecherin

bezirkssch__lersprecherin.jpg

Schulleiter OStD Kiese gratuliert Kerstin Ertel

Unsere Schülersprecherin Kerstin Ertel (KfB11) wurde bei der Bezirksschülersprecherwahl am 15.11.2012 in Deggendorf zur Bezirksschülersprecherin der Beruflichen Schulen (ohne FOS/BOS) gewählt.

Seit dem 18. Januar 2008 besteht in Bayern erstmals eine demokratisch gewählte Vertretung aller rund 1,9 Millionen Schülerinnen und Schüler. Die Bezirksschülersprecher bringen deren Interessen und Anliegen zur Sprache und stellen entsprechende Anträge an das Kultusministerium.

Die Schulleitung, die SMV, das gesamte Lehrerkollegium sowie alle Schülerinnen und Schüler der Mathias-von-Flurl-Schule mit den angegliederten Berufsfachschulen (Kaufmännische und biologisch-technisch Assistenten) gratulerien recht herzlich!

Neue Stühle für den Innenhof

Die SMV hat für euch im Innenhof neue Sitzgelegenheiten angeschafft. Wir wünschen euch erholsame und sonnige Pausen in unserem schönen Innenhof!

Mathias-von-Flurl-Schule

Staatliche Berufsschule II

Straubing-Bogen

Stadtgraben 54
D-94315 Straubing

 

Tel. 09421 78987-0
Fax 09421 78987-99